Ausstellung 2018

                           

Informationen zu den „18. Stettener Modellbahntagen“  06. - 07. Januar  2018

Winterzeit ist Modellbahnzeit! Unsere jährliche Modellbahnausstellung Anfang Januar in Stetten ist bereits zu einer festen Einrichtung geworden. Die „18. Stettener Modellbahntage“ finden vom  06. bis 07. Januar 2018 im Gemeindezentrum Stetten statt. Wie gewohnt mit einer großen Vielfalt an Modellbahnen und einem interessanten Rahmenprogramm, so dass alle großen und kleinen Modellbahnfans wieder voll auf ihre Kosten kommen werden. Nicht weniger als 20 liebevoll ausgestaltete Anlagen und Exponate zeigen die ganze Bandbreite des Modellbahn-Hobbys. Highlights werden dabei die wunderschöne H0-Anlage „Flusstal“ der Modellbahnfreunde Rödental sowie eine große Anlage mit amerikanischen Motiven sein! Rund 30 Aussteller sorgen für eine überaus abwechslungsreiche Veranstaltung!

Dabei wird es sehr international zugehen: Aussteller aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und aus der Schweiz werden zu Gast sein.

Die Ausstellung steht dabei ganz unter dem Motto: „Erlebniswelt Modellbahn“.

Anlagen + Exponate:

Modellbahnfreunde Rödental, Rödental (Coburg):

Ein Highlight der Ausstellung:  Ein ganz besonderes Exponat bringen die Modellbahnfreunde aus Rödental mit nach Stetten: Eine große H0-Anlage mit wunderschönen Motiven einer Mittelgebirgslandschaft mit einem Flusstal, ähnlich dem Rheintal, das von einer zweigleisigen Hauptstrecke durchzogen wird. Die Anlage ist in der Epoche 4 angesiedelt und beeindruckt durch einen regen Zugverkehr.

 

 

 
 

 

 

     
Als zweites Exponat haben die Rödentaler Modellbahnfreunde eine Anlage mit  Motiven einer Großstadt dabei. Die Stadt wird von einer Straßenbahn durchquert. Als Highlight befindet sich dieses Schaustück in einem „Guckkasten“ mit Hintergrundkulisse. Dadurch ist es möglich, Tag und Nacht sowie verschiedene Witterungen zu simulieren!    

 

 

 

     

Patrice Hamm, Haguenau (F):  

Seit vielen Jahren Stammgast bei uns ist Patrice Hamm aus dem Elsass. Dieses Mal bringt er seine Anlage „Le Trevois“.  Dises zeigt eine wunderschöne Kleinstadt im Elsass. Die zahlreichen typischen Fachwerkhäuser entstanden  alle durch Patrice Hamm im Selbstbau. Erschlossen wird diese Stadt durch eine Schmalspurbahn, deren Fahrzeuge ebenfalls im Eigenbau entstanden.

 

   

 

 

 

     

Dany Machi, (F):

Ebenfalls aus Frankreich reist Dany Machi an. Er ist ein hervorragender Modellbauer und für seine pfiffigen Ideen bekannt und seit einigen Jahren Stammgast bei uns in Stetten. Bei ihm entsteht ebenfalls alles im Eigenbau. Er ist das erste Mal in Stetten und bringt sein wunderschönes Diorama „Hachimette“ mit. Dargestellt wird dabei der Bahnhof einer französischen Schmalspurbahn.

 

   

 

 

 

     

Hans Finsterwalder, Bad Tölz:

Schon mit mehreren seiner hervorragenden Exponaten war Hans Finsterwalder bei uns. Dieses Mal zeigt er die Nachbildung eines großen Dampflok- und Diesellok-Bahnbetriebswerkes im Maßstab 1:87 mit allen wichtigen Einrichtungen. Der rege Fahr- und Rangierbetrieb wird dabei von einem großen Gleisbildstellpult gesteuert und überwacht.

 

 

 

 

 

     

Barbara Finsterwalder, Bad Tölz:

Das Hobby von Barbara Finsterwalder ist der exakte Nachbau von Gebäuden. Alles entsteht dabei bis ins kleinste Detail im Eigenbau. Eingebettet in liebevolle Dioramen sind die Schaustücke eine absolute Augenweide. Das aktuelle Projekt von ihr ist der originalgetreue Nachbau eines Bauerhofes aus dem Voralpenland.

 

   

 

 

 

     

Marcel Ackle, Hägglingen (CH):

Ein weiterer Aussteller aus der Schweiz wird unsere Ausstellung bereichern. Marcel Ackle kann man mit Fug und Recht als Künstler bezeichnen. Die von ihm gebauten Exponate und Dioramen sind vom Original oft nur durch ihre Größe zu unterscheiden. Lassen Sie sich überraschen!

 

 

 

 

 

 

     

Frank Mäule und Denis Arrufat, Marbach/Neckar:

Frank und Denis sind zwei eingefleischte Modellbahnfans mit Schwerpunk „Amerika“. Ihre H0-Anlage „Minneapolis“ zeigt den im Norden der Stadt gelegenen Stadtteil Camden Place. Dieser bietet aufgrund der Gleisanschlüssen zu den zahlreichen Industriebetrieben Rangierbetrieb satt.

 

 

 

 

     

Thomas Schmid (CH):

Ein weiterer Aussteller aus der Schweiz ist Thomas Schmid. Er ist bekannt für seine pfiffigen Ideen im  Anlagenbau. Sein Aktuelles Schaustück „ Il Va Où“ zeigt eine Silbermine auf einer Insel mitten im Meer. Trotzdem ist hier sogar eine Feldbahn im Einsatz, die die Arbeiter beim Transport der wertvollen Fracht unterstützt.

 

   

Günther Jirouschek, Collenberg (Main):

Mittlerweile Stammgast bei unseren Ausstellungen ist Günther Jirouschek. Bei ihm entstehen in gewohnter Regelmäßigkeit neue Exponate und Anlagen.

Sein aktuelles Projekt ist das Modell eines Dampflok-Bahnbetriebswerkes. Allerdings ist dieses nicht, wie gewohnt, in der Epoche III angesiedelt sondern als Museum in der Epoche V.

 

   

 

 

 

     

Christian Collet (F):

Zum ersten mal in Stetten dabei ist Christian Collet aus Frankreich. Er stellt bei uns seine Anlage nach Vorbild einer amerikanischen Schmalspurbahn vor. Fast alles entstehtbei ihm mit viel Liebe zum Detail im Selbstbau.

 

   

 

 

 

     

Matthias Teufert, Freiburg (Brsg.):

Ebenfalls zum ersten mal dabei ist Matthias Teufert. Sein Schaustück stellt ein Bahnbetriebswerk in der Epoche IV in der ehemaligen DDR dar. Reichsbahnatmosphäre pur auf kleinstem Raum.

 

   

 

 

 

     

Hans Louvet, (NL):

Schon mehrfach bei uns zu Gast war Hans Louvet aus den Niederlanden. Er ist bekannt als begnadeter Anlagenbauer. Dieses mal stellt er mehrere Dioramen mit unterschiedlichen Motiven aus. Außerdem kann man ihm beim Basteln zuschauen und sich dabei zahlreiche Tipps und Anregungen holen.

 

   

 

 

 

     

Modellbahninteressengemeinschaft  Stuttgart, Uli Leibfahrt, Jürgen Petrik:

Schon seit  vielen Jahren sind die beiden regelmäßig als Besucher an unserer Ausstellung zu Gast gewesen.

Dieses mal bringen sie eine Anlage mit und sind als Aussteller dabei. Das detailreich ausgestaltete Schaustück „Arnsdorf“ nach „Fremo-Norm“ stellt eine eingleisige Nebenbahn dar. Verknüpft wird diese Nebenbahn durch eine Schmalspurbahn.

 

 

 

 

 

     

Martin Meyer, Root (CH):

Martin Meyer ist ein Experte im Thema Anlagen- und Landschaftsbau. Neben zahlreichen Tipps und Tricks für die Besucher hat er aber auch eine wunderschöne Anlage dabei: Eine Schmalspurbahn in einer Gebirgslandschaft. Hier entstand alles im Eigenbau.

 

   

 

 

 

     

Heiko Jeutter, Schwendi

Modelltraktoren sind seine Leidenschaft. Wie jedes Jahr wird Heiko Jeutter seine tollen Exponate zeigen. Schauen sie ihm über die Schulter, wenn er life bei uns an seinen kleinen Wunderwerken arbeitet. Lassen Sie sich von ihm den ein oder anderen Rat geben.

Tolle Dioramen präsentieren die Meisterwerke der Modellbaukunst.

 

 

Jörg Hiller, Gammertingen:

Deutschlandpremiere: Unser Vereinsmitglied Jörg Hiller tritt in Stetten zum ersten mal selber als Aussteller auf. Seine wunderschöne Anlage „Dukemoor“ nach englischem Vorbild ist in der bei uns recht unbekannten Spurweite „S“ gehalten. Werfen Sie einen Blick in den kleinen Ort Dukemoor in der Grafschaft Cornwall Anfang der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts.

 

Frowald Rünzi, Laufenburg:

Die H0-Anlage „Buchheide“ ist als „Schrank-Klappanlage“ ausgeführt. Diese pfiffige Idee bedeutet, dass die Anlage nach dem „Spielen“ einfach in einem Schrank verschwindet. Trotzdem lässt die Ausgestaltung keine Wünsche offen!

 

Wolfgang Stößer, Zweibrücken:

 Deutschlandpremiere: Bereits zum dritten mal bei uns ist Wolfgang Stößer. Der begnadete Modellbahner hat für seine Exponate schon zahlreiche Preise bekommen!  Sein neuestes Werk wird in Stetten zum ersten mal zu sehen sein: Die Anlage „Valle de Viñales“ zeigt ein Tal, das von einer Schmalspurbahn erschlossen wird, und in einem Nationalpark in der westlichsten Provinz Cubas liegt. Die herrliche Landschaft mit den Kalkfelsen wurde dabei gekonnt ins Modell umgesetzt.

           
Martin Welberg, (NL):

Ein weiters Highlight unserer Ausstellung ist die Anlage „Mara Harbor“ in der Spurweite 0N30 von Martin Welberg aus den Niederlanden. Diese wunderschöne Anlage zeigt eine amerikanische Waldbahn, die eine wichtige Verbindung zur Abfuhr von Rohstoffen vom Binnenland zum Hafen herstellt. Dabei entstanden alle Gebäude im Selbstbau.

   
           

 

Vorführungen:

·         Selbstbau von Modellbäumen

·         Altern von Modellbahnfahrzeugen

·         Gebäudemodellbau

·         Modellbahn-Anlagenbau

  

Kleinserienhersteller:

Fa. Linton – Lokliegen und Transportlösungen für Modellbahnen  
       
Fa. Modellbahn-Fridolin

Filigranes Ausstattungszubehör und  Ladegüter

 
       
Fa. ARBORIS miniature – Feinste Modellbäume und Landschaftsbauzubehör  
       
Hanspeter Stähli, Erlach (CH) – Selbstbau von Fahrzeugen aus Karton  
       
Fa. Digmotec - Vertriebspartner Rautenhaus Digital®

Interessenten an einem Multiprotokoll-Digitalsystem für Selectrix und DCC haben auch dieses Jahr wieder Gelegenheit zu eingehender Beratung. Detlev Brandt von rautenhaus digital® zeigt und erklärt an seiner Vorführanlage den besonderen Vorteil des einzigen Echtzeit-Digitalsystems am Markt.

 

  

Weitere Angebote:

·         Modellbahnflohmarkt

·         Tombola

·         Spiel- und Bastelecke für Kinder

·         Katalog- und Zeitschriftenverkauf

·         Kaffee und Kuchen

·         Speisen und Getränke

·         Gewinnspiel

Als besondere Überraschung veranstalten wir in Zusammenarbeit mit der „Schwäbischen Zeitung/ Gränzbote“ ein Gewinnspiel.

Hauptgewinn ist eine komplette Winteranlage inklusive Lok, Wagen und Trafo!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unseren Modellbahntagen!

 

Öffnungszeiten:

Samstag,  06.01.2018 von 11.00 – 18.00 Uhr

Sonntag,   07.01.2018 von 10.00 – 17.00 Uhr

  

Ausstellungsort:

Gemeindezentrum Stetten

Rathausstraße 11

78570 Mühlheim-Stetten (Kreis Tuttlingen)

 

Veranstalter:

Modelleisenbahnclub Stetten/Donau e.V.

Ansprechpartner: Thomas Buschle

Rathausstraße 3

78570 Mühlheim-Stetten

Telefon: 07463/1739

Mobil: 0173/8198423

Email: thomas.buschle@mec-stetten-donau.de

Internet: www.mec-stetten-donau.de

 

 

Eintrittspreise: 

Erwachsene       5,00 €

Kinder                  2,50 €

Familien-Karte  13,00 €

 

   
   

 Änderungen vorbehalten!


 

Zum Rückblick der vergangenen Ausstellung kommen sie hier.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch.