Ausstellung 04.-06. Januar 2020

20 Jahre Modelleisenbahnclub Stetten/Donau e.V. 20. Stettener Modellbahntage

Vor nunmehr 20 Jahren trafen sich in Stetten einige Modellbahnbegeisterte und gründeten wenig später den „Modelleisenbahnclub Stetten/Donau“. Zuerst nur als Interessengemeinschaft gedacht, wurde bereits wenige Jahre später der Eintrag ins Vereinsregister vorgenommen. Im Laufe der Zeit hat sich das Ganze zu einem sehr rührigen Verein mit über 40 Mitgliedern, darunter auch einigen Frauen, entwickelt.

Ebenfalls seit mittlerweile 20 Jahren veranstalten wir immer Anfang Januar die „Stettener Modellbahntage“. Diese Ausstellung ist längst zu einer festen Einrichtung in unserem Vereinsgeschehen geworden und ist bis weit über die Grenzen unserer Region bekannt. Unsere Jubiläumsausstellung, die „20. Stettener Modellbahntage“ werden an drei Tagen, vom 4. bis 6. Januar 2020, stattfinden.

Wie gewohnt bieten wir eine große Vielfalt an Modellbahnen und ein interessantes Rahmenprogramm, so dass alle großen und kleinen Modellbahnfans wieder voll auf ihre Kosten kommen werden. Nicht weniger als 17 liebevoll ausgestaltete Anlagen und Exponate zeigen die ganze Bandbreite des Modellbahn-Hobbys. Über 20 Aussteller aus Deutschland, Frankreich, Belgien und aus der Schweiz sorgen für eine überaus abwechslungsreiche Veranstaltung!

Highlight ist die wunderschöne H0-Anlage „Es bitzeli Gotthard“ von Heinz Muheim aus Dübendorf in der Schweiz. Diese zeigt den originalgetreuen Nachbau eines Abschnitts der berühmten Gotthard-Bergstrecke. Diese Anlage wird das erste Mal öffentlich gezeigt! Ein weiters Glanzstück ist eine große Anlage nach amerikanischem Vorbild. Das Thema ist eine viergleisige elektrifizierte Korridorstrecke im US-Bundesstaat Delaware. Aber auch die zahlreichen anderen Anlagen in unterschiedlichen Spurweiten sind sehr sehenswert.

Ebenfalls mit von der Partie sind so bekannte Modellbaukünstler wie Marcel Ackle aus der Schweiz und Patrice Hamm aus Frankreich. Sie werden wieder Modellbau vom Feinsten präsentieren.

Ganz besonders freuen wir uns über die Teilnahme des bekannten TV-Moderators Hagen von Ortloff an unseren Modellbahntagen. Er wird aus seiner privaten Sammlung historische Modellbahnen und Zubehör vorführen. Außerdem wird es an allen drei Tagen jeweils um 11 Uhr und um 15 Uhr Autogrammstunden mit ihm geben! Freuen Sie sich schon jetzt auf ein persönliches Gespräch mit „Mister Eisenbahnromantik“ Hagen von Ortloff!

 

Als besondere Attraktion zum 20jährigen Jubiläum werden die „Eisenbahnfreunde Zollernbahn“ am Montag, 6. Januar Pendelfahrten mit einem historischen Dampfzug zwischen Rottweil/Tuttlingen und Sigmaringen mit Halt in Stetten anbieten. Dies ermöglicht eine stilgerechte Anreise zu unserer Ausstellung! Egal ob aus Richtung Tuttlingen oder Sigmaringen. Nähere Informationen zu den Dampflok-Fahrten gibt es hier: https://eisenbahnfreunde-zollernbahn.de/. Fahrscheine sind im Zug erhältlich.

 

  

Hier eine Übersicht über die Anlagen und Exponate:

Heinz Muheim, Dübendorf (CH):

Das Highlight der Ausstellung:

Die H0-Anlage „Es bitzeli Gotthardbahn“ ist ein absoluter Traum. Dieses wunderschöne Schaustück zeigt einen Abschnitt der berühmten Gotthardbahn bei dem bekannten Ort Wassen. Ein reger Fahrbetrieb mit vorbildgerechten Zügen rundet das Ganze ab. Die Anlage wird in Stetten übrigens das erste Mal öffentlich gezeigt!

   
         
Thomas Tschur + Elmar Haug, Stuttgart:

Ein weiters Glanzstück der Ausstellung:

Die große H0-Anlage „North-East-Korridor“ zeigt einen Abschnitt des 4-gleisigen Streckenabschnitts nahe Wilmington im US-Bundesstaat Delaware. Dort befindet sich auch das einzige E Lok BW der Amtrak. Hier zweigt auch die eingleisige Strecke zum Vorort-Bahnhof Gladstone ab. Der realistische Fahrbetrieb findet mit dezent gealterten Zügen der Epoche 5 statt.

   
         
 IG Modellbahn, Neuhausen ob Eck:

H0-Anlage „Steinbruch Schlunzach“.

Auf der H0 Anlage der IG Moba Neuhausen herrscht viel Betrieb. Gezeigt wird ein großer Steinbruch in dem funkferngesteuerte Fahrzeuge den Betrieb nachstellen. Unter anderem ein großer Raupenbagger, der die Muldenkipper mit Kalkstein belädt. Nachdem das Gestein im großen Schotterwerk zerkleinert und sortiert wurde, erfolgt der Abtransport per LKW oder Bahn. Ein weiterer Blickfang der Anlage ist die detailgetreue Nachbildung der Ruine Honberg nahe Tuttlingen.

   
         
De Bimmlbahner, Neukirchen/Erzgebirge:

Ein weiteres Highlight der Ausstellung:

Das Arrangement in der Spurweite H0e zeigt liebevoll nachgebaute Szenen der bekannten sächsischen Schmalspurbahnen. Der Fahrbetrieb findet ausschließlich mit realistisch gealterten Fahrzeugen statt, die alle typisch für diese Bahnstrecken sind. Vieles auf der Anlage entstand dabei im Eigenbau.

   
         
Hagen von Ortloff:

Eine ganz besondere Ehre ist es für uns, den bekannten TV-Moderator Hagen von Ortloff für unsere Modellbahnausstellung gewinnen zu können! Gemeinsam mit Stephan Kraus und Lutz Maeder zeigt er historische Modellbahnen aus seinen Beständen, die er über viele Jahre gesammelt hat. Freuen Sie sich auf ein persönliches Gespräch mit „Mister Eisenbahnromantik“!

   
         
Patrice Hamm, Haguenau (F):

Seit vielen Jahren ist Patrice Hamm aus dem Elsass bei uns Stammgast und bekannt für seine wunderschönen Anlagen. Dieses Mal bringt er ein ganz neues Schaustück mit nach Stetten. Die Anlage im Maßstab H0e zeigt Szenen aus dem Elsass kombiniert mit einer Schmalspurbahn. Erfreuen Sie sich an den zahlreichen liebevollen Details dieses tollen Schaustücks.

   
         
Dany Machi:

Ebenfalls aus Frankreich reist Dany Machi an. Er ist ein hervorragender Modellbauer und für seine pfiffigen Ideen bekannt. Bei ihm entsteht ebenfalls alles im Eigenbau. Dieses Mal bringt er ein wunderschönes Diorama mit nach Stetten. Dargestellt wird ein elsässischer Kanal mit Treidelverkehr. Aufgebaut ist das Ganze auf einem Bügelbrett!

   
         
Marcel Ackle, Hägglingen (CH) und Claude Fandel (LUX):

Marcel Ackle aus der Schweiz wird auch dieses Mal unsere Ausstellung bereichern. Ihn kann man mit Fug und Recht als Künstler bezeichnen. Die von ihm gebauten Exponate und Dioramen sind vom Original oft nur durch ihre Größe zu unterscheiden. Dieses Mal zeigt er uns eine gemeinsam mit seinem Modellbau-Kollegen Claude aus Luxemburg entstandene Anlage in der seltenen Spurweite 0f. Das Buch „Das Natur-Talent“ über sein Schaffen wird bei Marcel Ackle am Stand erhältlich sein!

   
         
Eddy de Wilde, Sinkt-Niklaas (B):

Zum ersten Mal bei uns zu Gast ist der Modellbauer Eddy de Wilde aus Belgien. Er wird bei uns seine mit viel Liebe zum Detail entstandene H0-Anlage „Sankt Bernina“ zeigen. Wie der Name des Schaustücks andeutet, werden Szenen aus der bekannten Bernina-Region in der Schweiz dargestellt.

Dr. Michael Giersberg, Stülow:

Ebenfalls das erste Mal bei uns ist Michael Giersberg aus der Nähe von Rostock. Ausstellen wir er bei uns seine Anlage „Annerode“. Das Motto ist eine Feldbahn in der Spurweite H0e, einer Holzfabrik mit Nebenanlagen sowie einem kleinen Hafen. Das Ganze spielt in der Epoche III.

Jörg Hiller, Gammertingen:

Die wunderschöne Anlage „Dukemoor“ von unserem Vereinsmitglied Jörg Hiller nach englischem Vorbild ist in der bei uns recht unbekannten Spurweite „S“ gehalten. Werfen Sie einen Blick in den kleinen Ort Dukemoor in der Grafschaft Cornwall Anfang der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts.

Als zweites Exponat zeigt er ein Diorama im Maßstab H0 das einen Abschnitt der berühmten Tauernbahn in Österreich zum Vorbild hat.

Modellbahninteressengemeinschaft Stuttgart

Uli Leibfahrt, Jürgen Petrick:

„Ferrocarril Andino - Auf schmaler Spur vom Pacific hinauf in die Anden“ ist der Titel dieser wunderschönen Anlage. In Anlehnung an die „Ferrocarril Antofagasta a Bolivia“ zeigt diese kleine H0e Anlage die Landschaften der Atacamawüste in Chiles „Norte Grande“. Die Eisenbahn steigt steil bergan um die Küstenkordilliere mit rund 1000 Höhenmetern zu überwinden. Auf der Hochebene geht es vorbei an Salzseen in die Bergbauregionen.

Michael Kohler (CH):

Schon mehrmals war Michael Kohler aus der Schweiz als Aussteller bei uns zu Gast. Seit einiger Zeit ist er nun sogar Mitglied in unserem Club. Bei dieser Veranstaltung wird er wieder als Aussteller dabei sein und seine Anlage „Bananenplantage“ in Spur 0 zeigen.

Philipp Gerber (CH):

Ebenfalls das erste Mal bei uns ist Philipp Gerber. Er wird sein Diorama „Malvern Hills Quarry“ in der Spurweite 0f ausstellen. Dargestellt wird ein Steinbruch in den Malvern Hill. Die Malvern Hills sind eine Hügelkette in der englischen Grafschaft Worcestershire. Sehr vieles bei dieser schönen Anlage entstand dabei im Eigenbau.

Martin Meyer, Root (CH):

Martin Meyer ist ein Experte im Thema Anlagen- und Landschaftsbau. Neben zahlreichen Tipps und Tricks für die Besucher hat er aber auch eine wunderschöne Anlage dabei: Eine Schmalspurbahn in einer Gebirgslandschaft. Außerdem kann man ihm beim Modellieren von Felsen zusehen.

 

   
         
Dieter Eggensberger, Memmingen:

Viel Betrieb auf wenig Platz demonstriert Dieter Eggensberger mit seiner N-Anlage „Ligurien“. Wie der Titel verrät, zeigt die Anlage Ausschnitte aus der Landschaft Liguriens in Norditalien. Da kann echte Urlaubsstimmung aufkommen. Das Projekt ist durchaus nachahmenswert, da dieses Exponat auch in einer kleinen Wohnung Platz findet und trotzdem viel Spielspaß bietet.

   
         
Modelleisenbahnclub Stetten/Donau e.V.:

Wir werden dieses mal wieder einmal unseren originalgetreuen Nachbau des Bahnhofs Hattingen in Spur N zeigen. Die Anlage ist mittlerweile fast fertig. Ein ganz besonderer Blickfang ist der ausgedehnte Wald mit maßstäblichen Bäumen. Ebenso sehenswert ist der umfangreiche Zugbetrieb mit vorbildgerechten Garnituren.

Vorführungen:

·                    Altern von Modellbahnfahrzeugen

·                    Gebäudemodellbau

·                    Selbstbau / Gestaltung von Modellfiguren

·                    Modellbahn-Anlagenbau

Kleinserienhersteller:

Fa. Linton – Lokliegen und Transportlösungen für Modellbahnen  
       
Fa. Modellbahn-Fridolin – Filigranes Ausstattungszubehör und Ladegüter  
       
Manfred Grünig – Feinste Modellbäume und Landschaftsbauzubehör  
       
Fa. senn mechanics – Weichenantriebe  
       

  

Weitere Angebote:

·                    Modellbahnflohmarkt

·                    Tombola

·                    Spiel- und Bastelecke für Kinder

·                    Katalog- und Zeitschriftenverkauf

·                    Kaffee und Kuchen

·                    Speisen und Getränke

·                    Gewinnspiel

Öffnungszeiten:

·                    Samstag, 04.01.2020 von 11:00 – 18:00 Uhr

·                    Sonntag,  05.01.2020 von 10:00 – 17:00 Uhr

·                    Montag,   06.01.2020 von 10.00 – 17:00 Uhr

Ausstellungsort:

·                    Gemeindezentrum Stetten

·                    Rathausstraße 11

·                    78570 Mühlheim-Stetten (Kreis Tuttlingen)

Eintrittspreise:      

·                    Erwachsene       5,50 € / 3,50 € (mit Abo-Karte der „Schwäbischen Zeitung“ + „E.R.-Club“)

·                    Kinder                  2,50 € / 1,50 € (mit Abo-Karte der „Schwäbischen Zeitung“ + „E.R.-Club“)

·                    Familien-Karte  14,00 € / 7,00 € (mit Abo-Karte der „Schwäbischen Zeitung“ + „E.R.-Club“)

Veranstalter: 

·                    Modelleisenbahnclub Stetten/Donau e.V.

·                    Ansprechpartner: Thomas Buschle

·                    Rathausstraße 3

·                    78570 Mühlheim-Stetten

·                    Telefon: 07463/1739

·                    Mobil: 0173/8198423

·                    Email: thomas.buschle@mec-stetten-donau.de

·                    Internet: www.mec-stetten-donau.de

 


 

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch.